Nach wie vor tun sich insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) mit Online-Werbung schwer. Doch gerade die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig dieser Kommunikationskanal im Marketing ist.

Der stationäre Handel brach von einem Tag auf den Anderen weg. Zielgruppen konnten nicht mehr angesprochen werden. Die Einnahmen blieben bei vielen Unternehmen einfach aus.

Online-Werbung als relevanter Vertriebskanal

Passend hierzu unterstreicht die aktuelle Bitkom-Studie „E-Commerce und stationärer Handel: So digital shoppen die Deutschen“ die Bedeutung von Online-Werbung im Marketing-Mix. 94 Prozent der Internetnutzer kaufen bereits online ein. Das entspricht 79 Prozent der gesamten Bevölkerung ab 16 Jahren in Deutschland. Ein Drittel von ihnen kauft sogar mindestens einmal pro Woche im Internet ein. Darin zeigt sich, dass Zielgruppen sich zunehmend online bewegen und dort angesprochen werden müssen.

Dabei sollten sich Unternehmen stets vor Augen halten, dass Online-Werbung nicht nur dem reinen Abverkauf von Waren und Dienstleistungen dient. Sie ist – gerade in Krisenzeiten – wichtig für die Kundenbindung, um relevante Informationen zu verbreiten oder kann im besten Fall für Unterhaltung genutzt werden. KMUs sollten daher Online-Werbung gezielt nutzen, um ihre Kunden über den Online-Vertriebskanal zu erreichen. Schließlich verschwimmen der Online- und der Offline-Handel immer mehr ineinander und traditionelle Geschäftsmodelle müssen somit erweitert werden.

Online-Werbung ist zu komplex und zu kompliziert geworden

Online-Werbung ist für KMU zu komplex und kompliziert geworden
Online-Werbung ist für KMU zu komplex und kompliziert geworden. Die Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Werbeplattformen führt daher schnell zur Überforderung.

Jedoch ließen die rasanten Entwicklungen im Online-Marketing viele kleine und mittelständische Unternehmen auf der Strecke. Online-Werbung ist somit insbesondere für KMUs zu einem undurchschaubaren Abenteuer geworden. Um die Digitalisierung im Handel jedoch effektiv zu ermöglichen, muss der der stationäre Handel ebenso von den Möglichkeiten profitieren können, wie der reine Online-Händler.

Gängige Werbeplattformen, die hier vermeintlich Abhilfe schaffen wollen, gibt es mittlerweile ausreichend. Diese sind jedoch oftmals völlig überfrachtet mit Fachbegriffen und unzähligen Einstellungsmöglichkeiten, die besonderes Wissen erfordern, das bei den meisten KMU nicht vorhanden ist. Es gibt zahlreiche Anbieter von vermeintlich automatisierten Plattformen und sogenannten Online-Tools, die dem Werbekunden den direkten Draht zur Zielgruppe anpreisen. Nur leider müssen sich die Werbekunden in allen Plattformen zurechtfinden. Jeder Kanal muss einzeln betreut, bezahlt, beobachtet und bewertet werden. Kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlt es aber schlichtweg an Zeit und Ressourcen, um sich im Online-Werbedschungel noch durchzukämpfen.

Mobile Endgeräte im Blick haben

Ein Blick in die Studie offenbart hierbei noch einen weiteren wichtigen Aspekt: Jeder zweite der Befragten tätigt seine Einkäufe über sein Smartphone. Dies bedeutet, dass KMUs bei der Online-Werbung zudem die mobilen Endgeräte im Blick haben müssen. In diesem Zusammenhang spricht man vom Mobile-First-Gedanken. Eine weitere technische Hürde, die viele Unternehmen resigniert zurücklässt.

Online-Werbung muss über verschiedene digitale Endgeräte hinweg sauber ausgespielt werden. Dem Unternehmen nützt es nichts, wenn relevante Teile der Werbe-Kampagne nicht sichtbar sind bspw. durch ein falsches Format. Aber auch weitere technische Hürden wie AdBlocker (Software, die nicht regelkonforme Werbung blockiert) oder die richtige Auswahl der Zielgruppen erschweren Unternehmen die Online-Werbung.

Wir vereinfachen Online-Werbung

Bei yeew haben wir diese Probleme erkannt und uns im Zuge der Krise intensiv mit den Bedürfnissen von kleinen und mittelständischen Unternehmen auseinandergesetzt. Uns ist es gelungen eine Plattform zu entwickeln, die es insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmern ermöglicht, schnell, einfach und zu besten Konditionen Online-Werbung in den meistbesuchten Webseiten Deutschlands zu schalten. In nur drei Schritten ermöglichen wir damit jedem – vom Handwerker, über den Selbständigen bis hin zum Freiberufler sowie Kleinunternehmer und mittelgroße Unternehmen – Online-Werbung zu schalten. Dadurch bleibt mehr Zeit für die tägliche Arbeit und die Kunden.

Der Start unserer Plattform findet im Oktober statt! Wer über den Starttermin rechtzeitig informiert werden will, kann sich sehr gerne per E-Mail an info@yeew.de wenden. Wir schicken dir kurz vor dem Launch unserer Plattform eine E-Mail zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.